Shopping Queen – Wie beurteilen echte Fashionista die tägliche Modesendung?

September 16, 2013 in Shopping von lotte

Jeden Nachmittag um Punkt 15.00 Uhr geht Shopping Queen auf Sendung. Ist die Doku-Soap mit Guido Maria Kretschmer und fünf Kandidatinnen wirklich sehenswert? Und wenn ja, in welcher Weise können modebewusste Frauen davon profitieren? Diese Fragen beantworten wir im Interview mit zwei Zuschauerinnen. Wir konnten dazu Michaela F. gewinnen, die von sich sagt: Ich bin süchtig nach Shopping Queen! Den Gegenpart gibt Jennifer N. Sie behauptet: Shopping Queen ist Trash-TV und gibt mir gar nichts. 

bigstock-Two-young-girls-in-a-shopping–12123626

Michaela: Ich schaue jeden Tag. Immer nachmittags, das ist schon ein richtiger Pflichttermin. Mit einem Cappuccino auf der Couch, die Zeit nehme ich mir regelmäßig! Sehr gerne sehe ich mir auch am nächsten Tag mittags die Wiederholung an oder am Samstag gleich die Sendungen einer ganzen Woche am Stück. Ich bekomme Entzugserscheinungen, wenn ich auf meine tägliche Dosis Shopping Queen verzichten muss! 

Jennifer: Ich gucke nur, wenn ich bügle. Als Begleitprogramm zum Bügeln ist die Sendung ja noch halbwegs unterhaltsam. Was finden Sie an Shopping Queen spannend?

Michaela: Einfach alles. Zu Beginn werden ja immer die Kandidatinnen vorgestellt. Da überlege ich mir gleich, welche Chancen sie wohl auf den Titel haben. Dann der Einblick in die Wohnungen – den sauge ich förmlich in mich auf. Wenn sich der Kleiderschrank öffnet, dann habe ich das Gefühl, ich bin live dabei!

Jennifer: Ja, das ist schon ganz lustig. Besonders wenn man sieht, welche Modesünden sich in den verschiedenen Schränken tummeln!

Michaela: Und im Schuhschrank! Unglaublich, wie viele Paar Schuhe manche Frauen haben!

Modeträume: Gleich zu Beginn jeder Woche gibt es eine Aufgabe …

Michaela: Das ist immer das erste Highlight der Woche. Der Designer Guido Maria Kretschmer gibt das Motto bekannt. Ich fiebere immer total mit, bin schrecklich gespannt, wie die Kandidatinnen das Motto aufnehmen!

Jennifer: Na ja, wenn man das ein paar Mal gesehen hat, ist ja schon bekannt, wie es abläuft. Alle kreischen, und die Mottos sind sich immer ähnlich. Style dich sexy, sei ein Star, verführe deinen Schwarm, ich weiß nicht … unter einer echten Aufgabe stelle ich mir etwas Anderes vor.

Modeträume: Was passiert dann?

Michaela: Shoppen natürlich! Die jeweilige Kandidatin des Tages bekommt 500 Euro und darf damit einkaufen gehen. Sie kann alleine shoppen oder eine Begleitung mitnehmen. Es kommt darauf an, in vier Stunden das Outfit zu finden, das zum Motto passt. Friseur und Make-up gehören ebenso dazu wie die perfekten Accessoires.

Jennifer: Es gehört auch dazu, dass die Kandidatinnen IMMER Zeitdruck haben, wie aufgescheuchte Hühner durch die Geschäfte rennen und dabei hysterisch kreischen.

Modeträume: Sie sind aber schon sehr hart in Ihrem Urteil!

Jennifer: Ist doch wahr. Wenn ich da mitmachen würde, dann hätte ich einen sinnvollen Plan. Es kann ja nicht so schwer sein, ein gutes Outfit zu finden. Das Gekreische finde ich auf jeden Fall völlig unpassend. Aber vielleicht liegt es auch daran, dass es in jeder Sendung Prosecco oder ähnliches gibt?

bigstock-Two-beautiful-young-woman-in-s-49767800

Modeträume: Lassen Sie uns wieder sachlich werden. Wie beurteilen Sie den Informationswert?

Michaela: Sehr, sehr groß. Ich bekomme zunächst einen Überblick, was in den Läden gerade angeboten wird. Die neuesten Trends zeigen mir, was ich als nächstes auf meine persönliche Shoppingliste setze. Guido Maria Kretschmer gibt außerdem wirklich wertvolle Tipps. Er weiß genau, was gut aussieht und was nicht!

Jennifer: Da muss ich jetzt zustimmen. Wenn der Guido sein Urteil abgibt, dann bin ich meistens der gleichen Meinung.

Modeträume: Das hört sich jetzt so an, als würden Sie, liebe Jennifer, doch öfter mal Shopping Queen gucken?

Jennifer: Nun ja – ich bügle jeden Tag!