Mut zum BH – der Herbst/Winter Trend der Designer

Oktober 2, 2013 in Mode von lotte

bigstock-Sexy-Woman-s-Neckline-5144049

Eigentlich versuchen Frauen den BH ja meist zu verstecken, oder zumindest – wenn überhaupt – nur die Träger gezwungenermaßen aufblitzen zu lassen. Der neue Trend für die Frühjahr/Sommer Kollektionen 2014 der etablierten Designer und Marken zeigt in Mailand nun aber ein ganz neues Gesicht: Frauen sollen wieder Mut zum BH haben und diesen, auch angekleidet, doch einfach zeigen. Bei einigen Shows für die Herbst/Winter 2013 Kollektionen hatte es sich bereits angedeutet, was sich auf den Straßen von London, Mailand, New York, LA und auch den Laufstegen der Modemetropolen nun bewahrheitet.

 

Der hervorblitzende Büstenhalter – das ganz besondere Accessoire

Die erste Duftmarke setzten Dolce & Gabbana mit ihrer Herbst/Winter 2013 Kollektion. Schon da waren einige Outfits provokant offenherzig an der Front, so dass immer wieder ganz gezielt der BH hervorlugen und seinen eigenen farblichen Anstrich im gesamten Look unterbringen konnte. Später zeigten Shows von Guy Laroche und Louis Vuitton, dass der Trend von D&G kein einmaliger Ausrutscher war, sondern ein ernstzunehmender Hype aus der Modewelt, welcher – kaum verwunderlich – kurz später auch von Gwen Stefani wieder verwendet wurde. Gwen Stefani hält an dem Trend sogar ihren ganz eigenen Anteil, denn die ehemalige No Doubts-Sängerin begeistert Frauen seit geraumer Zeit mit der eigenen Lingerie-Kollektion, bei der ebenfalls der Büstenhalter zu einem elementaren optischen Blickfang wurde – da geriet der praktische Nutzen schon fast in den Hintergrund.

Shows in Mailand und aktuell auch bei der Pariser Fashionweek haben den BH-Trend dann wieder in die Gedächtnisse der anwesenden Models, Journalisten und Branchenvertreter gerufen. In Mailand wurde man sich früh einig, dass ohne sichtbaren BH im kommenden Frühling und Sommer kein Look funktionieren würde. Folglich entschieden sich Salvatare Ferragamo, Dsquared, Prada und auch Gucci für den sichtbaren BH – auf jeweils ganz unterschiedliche Art und Weise! Ferragamo kombinierte die Unterwäsche passend zu zu großen Anzügen und oversized-Blazern, während Prada dem Trend eine sehr strenge Note, gepaart mit kühlen Farben und kompromisslosen Schnitten, verleihen konnte. Gucci übt sich, wie gewohnt in den Frühjahrskollektionen, elegant und dennoch sehr farbenfroh. Hier wurde der sichtbare BH zu weit ausgeschnittenen Sommerkleidern kombiniert. Selbstverständlich achteten die Italiener penibel darauf, dass das neu errungene Accessoire sowohl stilistisch als auch farblich perfekt zum jeweiligen Oberteil beziehungsweise Outfit passt. Ein Drahtseilakt, den viele Frauen im kommenden Sommer vielleicht erst noch meistern müssen. Gemeistert hat es in jedem Fall aber schon Catherine Mc Neal bei ihrem aktuellen Auftritt auf der Pariser Fashion Week. Die Trendsetterin kombiniert den Look etwas alltagstauglicher mit Shirts und transparenten Oberteilen. So können Frauen zwar dem Ruf des Trends folgen, jedoch ohne sich obenrum aber vollständig entblößen zu müssen. Wie auch bei der Designerin Lydia Rose Bright, wird der sichtbare BH immer dezent eingesetzt. Auf Miniröcke, Hotpants und transparente Kleider wird, um nicht vulgär zu wirken, vollständig verzichtet.

 Ein Trend, der auch wirklich anhält?

bigstock-Stylish-Bra-33354167

Wie es mit dem sexy Trend weitergeht, steht aktuell noch in den Sternen. Dennoch erfreut sich die modische Rebellion durchaus großer Beliebtheit, wie aktuell bei einem Spaziergang in den Modemetropolen direkt ins Auge sticht. Immer mehr Frauen haben den Trend schon aufgegriffen und versuchen erste zögerliche Schritte, um so später für das Frühjahr und den Sommer schon bestens gewappnet zu sein. Auch zahlreiche bekannte Vertreter haben den Trend schon liebgewonnen und zeigen seither Mut zum BH. Zum Bespiel Cara Delevigne (21, Model und Schauspielerin), die den Trend in Londons Straßen zu einem teilweise aufgeknüpften schwarzen Blazer kombiniert. Auch das bekannte Model und ehemals Leonardo DiCaprio-Freundin Miranda Kerr (30) kombiniert den sichtbaren BH bereits mit transparenten Blusen. Milla Jovovich (Schauspielerin) und Karlie Kloss (Topmodel) sind in Hollywood beziehungsweise New York ebenfalls bereits BH-präsent. Der Herbst dieses Jahr, vor allem aber der Frühling und Sommer 2014, werden also garantiert heiß! Mit dem ganz neuen Trend aus Paris und Mailand werden Frauen bald ein neues Accessoire zum kombinieren und Männer einen ganz neuen Hingucker gewonnen haben. Die Unterwäscheschubladen und Schränke sollten also schon einmal vorsorglich neu aufgestockt und um aktuelle, sexy Modelle ergänzt werden!