Dieser Winter wird bestrickend schön!

Oktober 10, 2013 in Mode von lotte

bigstock-multi-colored-balls-of-wool-kn-45720622

Schicke Sachen aus Wolle, wohin das Auge blickt – an kuscheligen Strickpullovern, warmen Strickkleidern und gehäkelten Schals und Mützen kommt in der kalten Jahreszeit niemand vorbei. Bereits im Herbst bildet weiche Wollkleidung den Auftakt. Dazu kommt ein wahrer Farbenrausch: Rot und Orange wie im Indian Summer, die ganze Gewürzpalette, viele Beerentöne und dazu natürlich klassisches Schwarz, Wollweiß und Grau.

 

Grobstrick und Zopfmuster direkt vom Laufsteg

Ob Kenzo, Chloé oder Cacharel: Praktisch alle renommierten Designer zeigen Strickmode. Dabei beschränkt sich die wollige Mode zum Wohlfühlen längst nicht mehr nur auf Pullover, Jacken und Accessoires. Zu sehen sind auch lange und kurze Röcke, Kleider und Mäntel. Allesamt in fantasievollen Designs, mit raffinierten Zopfmustern, häufig zweifarbig. Diese Mode kommt an, vereint sie doch zwei wesentliche Aspekte: Sie ist unschlagbar schick und absolut tragfähig. Grobstrick muss nicht hauteng sitzen, ganz im Gegenteil. Hier darf man gerne zu Oversize-Sachen greifen. Damit immer eine schlanke Silhouette entsteht, einfach auf die Proportionen achten. Also zum voluminösen Pullover eine schmale Hose oder Leggins tragen, die weite Strickjacke mit einem Gürtel in Form bringen. Neben den vielen Klamotten aus dickem Garn finden sich jedoch auch jede Menge feingestrickte Kleidungsstücke in den Schaufenstern und Geschäften. Damit gelingt ein umwerfender Look, der von morgens bis in die Nacht hinein gut aussieht. Für einen Hauch Glamour sorgen Muster mit Durchblick, sogenannte Ajourmuster, und liebevoll eingearbeitete Perlen oder aufgesetzte Nieten.

Accessoires aus Garn – im Herbst und Winter ein Must have!

Stulpen, Schals und Mützen sind schon naturgemäß ein großes Thema, denn frieren möchte niemand. Selten jedoch waren die modischen Begleiter in der Herbst- und Wintermode so angesagt wie heuer. Damit lässt sich auch die Garderobe vom Vorjahr aufpeppen! Ein Kuschelschal, in den man sich so richtig hineinwickeln kann, gehört einfach dazu. Schnell übergestreift ist ein Loopschal, der sich rollkragenähnlich um den Hals schmiegt. Für den Kopf gibt es ebenfalls jede Menge Auswahl: Gehäkelte Beanies, gestrickte Baskenmützen und gefilzte Mützen sorgen für Abwechslung und Wärme. Kalte Finger und Füße sind in der kühlen Jahreszeit nicht mehr notwendig, denn mit farbenfrohen Handschuhen und kuschelwarmen Socken im Handmade-Design lässt sich schnell Abhilfe schaffen. Wer die Beine bis zum Knie warmhalten möchte, greift zu Strickstulpen. Damit bekommen auch Stiefeletten, die sich schon länger im Schuhschrank befinden, einen völlig neuen Look!

Im Trend: Mit Liebe selbst gemacht!

Strick- und Häkelmode gibt es nicht nur fix und fertig zu kaufen, sondern erobert immer mehr auch den Do it yourself-Bereich. Man kann schon von einem neuen Handarbeitsboom sprechen, denn heuer greifen sogar Handarbeitsmuffel zu den Nadeln. Kein Wunder, denn Individualität ist Trumpf! Wer seine Lieblingsstücke aus Wolle selbst herstellt, kann genau die Farben und Qualitäten verwenden, die er (oder sie) sich vorstellt. Das Einsteigerstück ist in dieser Saison eindeutig die gehäkelte Mütze. Unter der Bezeichnung „Beanie“ (englisch für Bohne wegen der leicht bohnenförmigen Form) finden sich im Netz zahlreiche Anleitungen, die allesamt leicht nachzuarbeiten sind. Da bleibt es mit Sicherheit nicht bei einer Beanie Marke Handmade, sondern im Handumdrehen entsteht eine ganze Kollektion. Wer es noch einfacher haben möchte und sich gar nicht mit Maschenzählen, Zu- und Abnahmen beschäftigen möchte, häkelt sich einen Loopschal.

Männer an die Nadeln!

bigstock-Man-Knitting-Art-Craft-6026403

Das ist kein Witz. Denn der Strick- und Häkeltrend fasziniert nicht nur Frauen in jedem Alter. Immer öfter werden handarbeitende Männer gesehen. Es hat sich wohl herumgesprochen: Stricken und Häkeln entspannt, ist kreativ, und ganz nebenbei entstehen schöne und praktische Dinge. Dazu kommen tolle Ideen, die den neuen Trend noch beliebter machen: In vielen Städten gibt es Wollcafés, die österreichische Hauptstadt Wien bietet sogar im Kino den Strickfilm an. Unter dem Motto: „Das Licht bleibt an!“ veranstalten die Breitenseer Lichtspiele Kinoabende, bei denen nach Herzenslust mit den Nadeln geklappert werden kann.

Mode aus Wolle: Umweltfreundlich und nachhaltig

Egal, ob selbstgestrickt oder fertig gekauft: Wolle ist ein nachwachsender Rohstoff, Sachen aus hochwertigen Garnen sind langlebig und kein Wegwerfprodukt. Somit ergibt sich bei Mode aus echter Wolle ein effektiver Zusatznutzen. Sie ist nicht nur weich, warm und modisch, sondern schont auch die Umwelt.